Audio

  • Giuseppina Piunti: Elisabetta - Maria Stuarda

Giuseppina Piunti Mezzo

Im Anschluss an ihr Pianistendiplom studierte Giuseppina Piunti Gesang bei M° Sergio Bertocchi und legte 1995 am Conservatorio "B. Maderna" ihr Opern- und Konzertexamen ab. Im selben Jahr gewann die junge Sopranistin die internationalen Wettbewerbe "Mario del Monaco" in Marsala, "A. Catalani" in Ostra und den "III. International Singers' Contest of Budapest".

Im Oktober 1995 sang Giuseppina Piunti in der Barockoper Diana Schernita von Comacchioli am Teatro Ventidio Basso in Ascoli Piceno ihre erste Hauptrolle. In den folgenden drei Saisons war sie einer der Publikumslieblinge beim Wexford Festival in Irland, mit den Rollen der Lioyna in Fibichs Sarka und der Monica|La Fiamma von Ottorino Respighi. Mit dieser Rolle debütierte Piunti im Januar 1998 auch an der Oper von Rom. 1998 bestach Giuseppina Piunti dann ein weiteres Mal in Wexford als Delia in Gomes' Oper Fosca. Weitere wichtige Debüts waren Mimì|La Bohème und Lauretta|Gianni Schicchi in Pisa und Cremona. Im März 1997 sang Piunti erstmals Alice|Falstaff am Teatro Filarmonico von Verona an der Seite von Renato Bruson. Es folgten Einladungen zum Rossini Opera Festival in Pesaro, wo sie im Signor Bruschino und als Roggiero|Tancredi mitwirkte. Am Teatro R. Valli in Reggio Emilia sang Piunti Saffo von Pacini. Weitere Opernengagements umfassten Rigoletto und Madama Butterfly an der römischen Oper und Die Fledermaus in Triest.

In Deutschland debütierte Giuseppina Piunti im Januar 2001 als Mimì am Staatstheater Wiesbaden. In der dortigen Neuproduktion des Un Ballo in Maschera sang sie anschließend erstmals die Amelia. Außerdem war sie 2001 in Montpellier erstmals Odabella|Attila und sang in Neuproduktionen in Triest und Palermo. Nach Triest kehrt Piunti seitdem regelmäßig auch zu den internationalen Operettenfestspielen zurück und war unter anderem in Orpheus in der Unterwelt, Gräfin Mariza und Paganini zu erleben. Im Herbst 2001 zählte sie erneut zu den überragenden Solisten des Wexford Festival in der Titelrolle von Massenets Sapho, anschließend war sie erstmals Desdemona in Detroit, dann wiederum Odabella in Lecce sowie Antonia an der Oper Rom. Ihr Rollendebüt als Norma in Gießen brachte ihr überregionale Aufmerksamkeit ein. In Trieste debütierte sie sehr erfolgreich als Nedda. Zudem war sie in den letzten Jahren als Amelia|Simone Boccanegra mit der Canadian Opera in Toronto zu hören sowie in Produktionen von La Bohème in Glyndebourne (Musetta) und in Karlsruhe (Mimì). Große Aufmerksamkeit erhielt ihre Verkörperung der Carmen und einer weiteren Belcanto-Heroine, Lucrezia Borgia, in Gießen. Als Marchesa del Poggio|Un Giorno di Regno sang Piunti zum Saisonauftakt 2005/06 erstmals in Nancy. 2006 sang Giuseppina Piunti in Karlsruhe als Giulietta|Les Contes d'Hoffmann sowie als Elisabetta|Maria Stuarda in Gießen. In Italien sang sie 2006 die Carmen in Salerno und Savona. In Mercadantes Giuramento sang sie die Bianca in Gießen.

2007 debütiert sie als Hanna Glawari an der Oper von Bari, singt Carmen in Ravenna und wird im Herbst die Protagonistin einer Uraufführung in Savona, Rovigo und weiteren italienischen Orten sein. 2008 debütierte sie als Charlotte|Werther in Gießen, sie sang Adalgisa|Norma in Bologna und gab ihr Debüt als Tigrana|Edgar in Turin. 2009 sang sie u.a. Der Komponist|Ariadne auf Naxos in Liège, Santuzza|Cavalleria rusticana in Gießen, Carmen in Messina und Toulon, Adalgisa in Catania. In 2010 war sie u.a. als Léonor de Guzman|La Favorite in Gießen zu sehen, als Desideria|The Saint of Bleecker Street in Marseille und als Tigrana in Bologna. In 2011 gab Piunti mit Lola|Cavalleria rusticana ihr Hausdebüt an der Mailänder Scala, anschließend war sie u.a. als Alba|Goya erneut in Gießen zu erleben. Sie sang Elena|Mefistofele an der Oper von Monte Carlo, war 2012 in Marseille in Rossinis Stabat Mater zu erleben und verkörperte Maria Tudor in Gießen.

2012/13 begann Piunti als Lola in Neapel, gefolgt von Engagements u.a. als Carmen in Marseille und Turin. In Gießen sang sie die Titelrolle Fosca und war im Sommer 2013 als Lola in Taormina zu erleben.

2013/14 kehrte Piunti u.a. als Flora|La Traviata an die Mailänder Scala zurück. Im Mai wird in Gießen die Isabella|Die Eroberung von Granada singen.