Audio

  • No files found.

Juris Jope Tenor

 

Der junge lettische Tenor ist in der Spielzeit 2017/18 an der lettischen Nationaloper Riga verpflichtet und singt dort unter anderen Rollen wie Eisenstein|Die Fledermaus und Lensky|Eugen Onegin.

Ausgebildet wurde der junge Sänger an den Musikhochschulen von Vilnius und Riga. Ursprünglich wandte er sich der Schauspielerei zu, bekam aber aufgrund seiner hervorragenden Singstimme bald Angebote im Bereich des Musicals. Erste Hauptrollen beinhalteten hier den Tony|West Side Story und den Quasimodo in Der Glöckner von Notre Dame. Im baltischen Raum wurde Jope schnell auch durch seine TV-Auftritte bekannt.

Seit 2015 konzentriert er sich auf seine Opernkarriere, die ihm neben kleinen Rollen in Turandot, Manon Lescaut  und Tannhäuser auch bereits Hauptrollen wie den Victor Heil|Die Rose von Turaida und die genannten Lensky und Eisenstein einbrachte.

Jope studiert mit bedeutenden baltischen Gesangspädagogen, darunter Anita Garanca, und besuchte zahlreiche internationale Meisterkurse im Baltikum und Italien.

Zu seinem Repertoire in Vorbereitung zählen der Florestan|Fidelio, Max|Der Freischütz, Don José|Carmen und Riccardo|Un ballo in maschera.